Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





Anweisungen

Strahlenschutzanweisungen

Eine Allgemeine Strahlenschutzanweisung für die Universität einschließlich Medizinischer Fakultät gemäß § 34 der Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) vom 20. Juli 2001 (BGBl I S. 1714) in Verbindung mit der Röntgenverordnung (RöV) / Neufassung der Röntgenverordnung vom 30. April 2003  (BGBl I S. 604) enthält Festlegungen zur Organisation des Strahlenschutzes innerhalb der Universität.

Allgemeine Strahlenschutzanweisung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Musteranweisungen / Merkposten

Eine der zentralen Aufgaben der bestellten Strahlenschutzbeauftragten ist die Erarbeitung einer oder, in Abhängigkeit vom Aufgabenbereich, mehrerer Strahlenschutzanweisungen (§ 34 StrlSchV; §15a RöV).

Strahlenschutzanweisungen sind allen in den Strahlenschutzbereichen bzw. an den Röntgenanlagen Beschäftigten zur Kenntnis zu geben und zur Einsicht auszulegen.

Strahlenschutzanweisungen müssen immer wieder an den aktuellen Stand angepasst werden.

Die nachfolgenden Musteranweisungen und Merkposten sollen die Erarbeitung und Aktualisierung unterstützen.

mehr

Zum Seitenanfang