Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

G

Gase in Druckbehältern/ Flüssiggasbehältern

Gemeint sind Gase in Druckbehältern bzw. Flüssiggasbehältern mit abgelaufenem Prüfdatum. Diese dürfen unabhängig vom Füllgrad weder genutzt noch im öffentlichen Verkehrsraum transportiert werden.
Sie sind daher in den Einrichtungen zu belassen und zur Entsorgung anzumelden. Der Abtransport und die fachgerechte Entsorgung/ Verwertung der Behälter erfolgt durch eine Spezialfirma. Dieses Verfahren ist sehr kostenintensiv.
Das Problem der Entsorgung von Druckgasflaschen sollte sich daher auf absolute „Altlasten" beschränken (Ausnahme nicht wieder befüllbare Kleinstgebinde < 3 l). Normalerweise ist die Nutzung von Leihflaschen üblich, die regelmäßig vom Lieferanten ausgetauscht werden. Sollten sich Eigentumsflaschen im Besitz von Einrichtungen der Universität befinden, ist unbedingt auf die Einhaltung der Prüffristen zu achten (entsprechende Termine auf der Plakette ablesbar - ähnlich wie beim Kraftfahrzeug).

Zum Seitenanfang